Vom Schweinestall bis auf den Teller und in die Steckdose

Die Schüler lernen einen modernen, vielseitig ausgerichteten Betrieb kennen. Sie erfahren, in welchen Schritten die Zucht von Schweinen abläuft und was in unseren Schweine­ställen dafür notwendig ist. Auch die Verarbeitung der Tiere in der eigenen Schlachterei wird erläutert. Ein anderes Schwerpunktthema ist die Besichtigung und Erläuterung der Biogasanlage. Im Frühsommer können Feldbestände in der Nähe des Betriebes besucht und erläutert werden. Steht am Projekttag Landmaschinentechnik zur Verfügung, kann auch diese vorgestellt und in ihrer Funktionsweise demonstriert werden. Die Schüler lernen Getreidearten mit ihren jeweiligen Eigenschaften kennen und bestimmen diese. Der Prozess der Bioenergie­gewinnung wird nachskizziert und bei Bedarf vertieft. Mit einem Fachquiz können gewonnene Erkenntnisse gefestigt und vertieft werden.

LERNZIEL
  • kennen lernen von Nutztieren in unserer Region
  • beobachten der Lebensweise unserer Tiere
  • erfahren, wie Bioenergie entsteht und genutzt werden kann
  • Erkenntnisse über den Aufbau und den Nährstoffbedarf
  • von Nutzpflanzen gewinnen
  • unterschiedliche Nutzpflanzen erkennen und unterscheiden
  • sowie deren Verwendung erörtern
  • Anatomie eines Schweins kennen lernen, ebenso Fleischteilstücke
  • und ihre Verwendung
DAUER mindestens 2 Schulstunden
KLASSENSTUFE 1. bis 12. Klasse
TEILNEHMERZAHL 10 bis 15 Schüler
größere Gruppen bedürfen eines weiteren Betreuers
ANGEBOTSZEITRAUM Mai bis November, während der Erntezeit ist Absprache erforderlich
VERPFLEGUNG Verpflegung ist nach Vorabsprache gern möglich. Wir bieten dafür Erzeugnisse aus unserer eigenen Hausschlachtung an.
KOSTEN 25,00€ pro Stunde je Betreuer
Verpflegung ca. 2,50€ je Teilnehmer
BUSANBINDUNG Buslinie 612 nach Wurzbach
KONTAKT Agrar eG Heberndorf
Heberndorf 100
07343 Wurzbach
ANSPRECHPARTNER André Telle
036652-35012
at[at]agrar-eg-heberndorf.de Christine Hopf
036652-3500
verwaltung[at]agrar-eg-heberndorf.de